Archiv für den Monat: März 2010

Erste Füllung des Maienfelder Barrique-Fasses Nr. 2

Barrique-Fass Nr. 21788 keimte auf dem Gebiet von Maienfeld ein Eiche heran. Sie gedieh und wuchs über 200 Jahre zu einem starken Baum heran. Im Jahr 2005 wird die Eiche gefällt und ihr Holz getrocknet. Das Holz wird vier Jahre später durch den Küfer, Stefan Mettler  zu zwei 1’000 Liter – Barriquefässer verarbeitet. Die Fässer wurden Stefan Mettler verarbeitete vier Jahre später das Holz zu einem 1‘000 lt. Barrique-Fass. Das Fass wurde getoastet, so heisst das Flämmen der inneren Fasswandung.  – Der Prättigauer Künstler, Marco Walli, veredelte die Stirnseiten mit einer Schnitzerei.

Im Sommer 2009 fand das Maienfelder Barrique-Fass Nr. 2 den Weg in unseren Torkel (Weinkeller). Es wurde im Dezember 2009 zum ersten Mal mit Blauburgunder gefüllt. Der Blauburgunder wurde aus Trauben gewonnen, welche aus derselben Gegend stammen, wie die Eiche, die das Holz für das Fass lieferte. Seit der ersten Einführung unserer „Selection Badrus“, erfreut sich dieser Wein grosser Beliebtheit unter unseren Kunden.